Startseite Suche Sitemap
 

Digitaler Radroutenplaner per OpenStreetMap

Mit der Stadt Göttingen wurde Kontakt aufgenommen, um Luftbilder zur Verbesserung der Göttinger Kartenbasis von OpenStreetMap zu erhalten. Die bisherige Datenbasis ist noch unvollständig, da die Wegeverläufe von den Ehrenamtlichen mit GPS-Empfängern erfasst werden müssen. Der Verlauf von Flüssen, Schienen und Gebäudeumrisse machen Probleme, weil Betreten nicht möglich ist und Gebäude die Satelliten abschatten.

Ein Teilziel ist ein digitaler Radroutenplaner, wie er unter OpenRouteService läuft, aber mit allen Radwegen von Göttingen. 

Die digitalen Daten lassen auch Auswertungen zu, z.B. die Länge aller Radwege, aufgeteilt nach Radwegetypen, der Anteil der Tempo-30-Straßen am Göttinger Gesamtstraßennetz, für Rollstuhlfahrer schwer zu erreichende Gebiete.

Vorzüge von OpenStreetMap gegenüber anderen Karten ist die Aktualität, sowie die freie Lizenz, die eine kostenlose Nutzung auch zu kommerziellen Zwecken erlaubt (z.B. Anreisebeschreibung in einer Unternehmensbroschüre).

Verleih GPS-Logger

Der Kreisverband verleiht tageweise den GPS-Logger Holux M-241. Er kann jede Sekunde einen Positionsdatensatz speichern. Damit können Interessierte, die (noch) keinen eigenen Logger haben, Wege abgehen oder -fahren, diese Strecken in OpenStreetMap hochladen und den Weg in die Karte einbauen. Den Logger gibt Julian gegen 60 Euro Kaution heraus.

Bei kowoma.de gibt es eine gute deutschsprachige Beschreibung.