Startseite Suche Sitemap
 

Jetzt Partikelfilter einbauen wegen Göttinger Umweltzone

Pressemitteilung vom 1. August 2009

330 Euro in bar für Partikelfilter-Nachrüstung
VCD: Jetzt einbauen wegen Göttinger Umweltzone

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) begrüßt, dass die Bundesregierung seit dem 1. August die Partikelfilter-Nachrüstung von Diesel-Pkw mit 330 Euro in bar fördert. Mit der Barauszahlung bestehe für Autofahrer endlich ein größerer Anreiz, ihre Pkw mit Filtern nachzurüsten. Bisher gab es die 330 Euro lediglich als Steuerbonus, was für einen Großteil der Dieselfahrer unattraktiv war. Der VCD kritisiert allerdings, dass die Förderung auf 200.000 Nachrüstungen beschränkt ist und Ende des Jahres auslaufen soll.

Verbrauchern rät der VCD, ihre Autos schnell nachzurüsten, um sich die Prämie zu sichern. Werde die Förderung nicht ausgeweitet, könne der Topf schnell ausgeschöpft sein. Wer sein Auto jetzt nachrüste, spare nicht nur Bares, sondern könne in Zukunft in den meisten Fällen auch problemlos in die Umweltzonen fahren.

„Die Göttinger Umweltzone kommt”, ist sich Julian Ladisch, Vorstandvorsitzender des VCD-Kreisverbands Göttingen/Northeim, sicher. Um die Stickoxidgrenzwerte in Göttingen einzuhalten sei die Umweltzone alternativlos. Sie fand auf Antrag des VCD im Juni im Umweltausschuss des Rates eine Mehrheit. In Hannover und Berlin sei bereits ab dem 1.1.2010 die Zufahrt zur Umweltzone nur mit grüner Plakette erlaubt.

Michael Müller-Görnert, Verkehrsreferent des VCD-Bundesverbandes: „Wer sein Fahrzeug mit einem Partikelfilter nachrüstet, leistet einen wichtigen Beitrag zum Gesundheitsschutz, da Rußpartikel krebserregend sind. Aber auch das Klima wird durch die Partikelfilter geschont. Nach neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen verstärken Rußpartikel aus Dieselmotoren in erheblichem Maße den Klimawandel. Der Grund: Sie legen sich wie ein Grauschleier auf das Eis der Arktis und beschleunigen so dessen Abschmelze.”

Wer sich über die Nachrüstmöglichkeiten vertrauenswürdiger Hersteller informieren möchte, dem empfiehlt der VCD seine gemeinsam mit dem Zentralverband des Kfz-Gewerbes erstellte Partikelfilterdatenbank. Sie ist im Internet unter www.partikelfilter-nachruesten.de zu finden.

Kontakt: Vorstandsvorsitzender Julian Ladisch