Startseite Suche Sitemap
 

Umfage: Personenzüge zwischen Salzderhelden und Einbeck (Mitte)

Zur Reaktivierung der Personenzüge zwischen Salzderhelden und Einbeck (Mitte) macht der VCD am 3. Juli 2010 von 10-13 Uhr eine Umfrage an der Marktkirche in Einbeck.

 

Zu(g)kunft der Bahnstrecke Einbeck(-Mitte) – Salzderhelden

Am Dienstag, den 23. Februar 2010 ab 19.15 Uhr im GUNZ führte Ralf Weidlich den Film über die Bahnstrecke Salzderhelden – Einbeck-Mitte – Dassel vor und gab Einblicke in die Reaktivierungsbemühungen bei Personenzügen. Anschließend gab es eine rege Diskussion. Ralf Weidlich ist Mitglied der Interessengemeinschaft Eisenbahn für Einbeck und VCD-Mitglied.

 

Diskussionrunde mit Politikern

Politiker aller Fraktionen hatten am 26. Februar 2010 Gelegenheit, in kleinem Kreise ihre Vorstellungen über zukünftige Mobilität in Einbeck und insbesondere Personenzüge zwischen Salzderhelden und Einbeck zu erläutern. Eingeladen hatten die Interessengemeinschaft Eisenbahn für Einbeck und der Verkehrsclub Deutschland Kreisverband Göttingen/Northeim.

 

Ilmebahn zwischen Einbeck und Salzderhelden

Der VCD-Kreisverband fordert, auf der Ilmebahn zwischen Einbeck (Mitte) und Salzderhelden den Personenverkehr wiederaufzunehmen.

Dafür wird er amSonntag, den 11. Oktober 2009 beim Eulenfest werben.

Die Interessengemeinschaft Eisenbahn für Einbeck (IG EfE) hat ein Konzept für die Reaktivierung entwickelt und veröffentlicht.

Zur Abschätzung des Fahrgastpotentials haben der Kreisverband und die Interessengemeinschaft am 22. Juni 2009 von 6 – 9.30 Uhr die am Bahnhof Salzderhelden parkenden Pkw-Nutzer befragt. Von 99 Befragten hätten 66 am Bahnhof Einbeck geparkt und wären von dort mit dem Zug gefahren, wenn er auf der Strecke Einbeck – Salzderhelden wieder fahren würde.

Der Nahverkehrsplan des ZVSN sieht vor: »Prüfung der Wiederinbetriebnahme des SPNV auf der Schienenstrecke "Einbeck – Salzderhelden" aufgrund des erheblichen Nachfragepotenzials in der Relation Einbeck – Northeim – Göttingen« (Nahverkehrsplan Abschnitt 3.2.2).

24 neue Parkplätze in Salzderhelden geplant

Die 96 Parkplätze am Bahnhof Salzderhelden sollen um 24 erweitert werden, was zwischen 24.000 und 76.000 Euro kosten kann.

Langjährige VCD-Forderung

Bereits am 10. November 1997 stand folgender Artikel in der Einbecker Morgenpost:

VCD fordert Züge bis Einbeck Mitte

Einbeck (oh). Die Bahnstrecke Einbeck Mitte – Salzderhelden ist von wichtiger regionaler Bedeutung und muß unbedingt erhalten bleiben. Sollte die Bahnstrecke stillgelegt werden, ist hiervon nicht nur der Güterverkehr bis Einbeck, sondern auch die daran anschließende Strecke von der Ilmebahn bis Dassel betroffen, so Jens Ewers vom Verkehrsclub Südniedersachsen Deutschland (VCD).

Auch die Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf dieser Strecke scheint nicht unrealistisch. Der derzeit bestehende Buspendelverkehr zum Bahnhof Salzderhelden wird gut angenommen; durch die Systemvorteile der Bahn und durchgehende Züge von Einbeck Mitte nach Göttingen könnte man ein noch wesentlich höheres Fahrgastaufkommen erreichen. Der Bahnhof Einbeck Mitte ist zentral gelegen, der Fußweg zu Innenstadt äußerst gering. Nach Göttingen würde das Umsteigen am Bahnhof Salzderhelden entfallen.

»Der Landkreis Northeim darf sich seiner Verantwortung für die Bahnstrecke nicht entziehen«, so VCD-Sprecher Ewers. Sowohl der Güterverkehr als auch die Option zur Wiederaufnahme des Personenverkehrs zwischen Salzderhelden und Dassel müssen aus Sicht des VCD Südniedersachsen unbedingt erhalten bleiben. Wenn die DB AG die Strecke nicht mehr betreiben will, sollte auch eine Übernahme in regionaler Trägerschaft überlegt werden. Die finanzielle Situation der Kommunen ist ein allgemeines Problem, das nicht nur den Landkreis Northeim betrifft. Trotzdem setzen sich andere Kommunen wesentlich intensiver auch finanziell für ein besseres Angebot im öffentlichen Personennahverkehr ein. Ewers: »Auch der Landkreis Northeim muß hier die Weichen endlich in die richtige Richtung stellen«.

 

Mehr zum Thema